Autovermietungen für Reisen mit dem Mietwagen in Rumänien

Rumänien liegt im Grenzland zwischen den europäischen Zonen; Gebirge, Hochland und Ebenen verteilen sich gleichmäßig über die Landesfläche. Für eine individuelle Entdeckung der Landschaft ist ein Mietwagen bestens geeignet. In der Hauptstadt Bukarest, aber auch in verschiedenen anderen Städten, gibt es Autovermietungen, in denen ein Mietwagen für Rumänien günstig gebucht werden kann. Ebenso ist es möglich, den Leihwagen für Rumänien günstig über mietwagenvergleich.de zu reservieren. Wer mit dem Auto im Land unterwegs ist, sollte wissen, dass auf den Autobahnen sowie den Nationalstraßen eine Vignette Pflicht ist, die Promillegrenze liegt bei 0,0. Auf rumänischen Brücken herrscht generelles Überholverbot, das Abblendlicht muss auch tagsüber grundsätzlich angeschaltet sein.

Rumänien – Land der Karpaten am Schwarzen Meer

Rumänien liegt am Schwarzen Meer im Schnittpunkt zwischen Mittel- und Südosteuropa. Die Staatsgrenzen teilt sich das Land mit Bulgarien, Moldawien, Serbien, der Ukraine und Ungarn. Die Karpaten, die die historischen Regionen Moldau, Walachei und Transsilvanien (Siebenbürgen) voneinander trennen, prägen das gesamte Land mit ihren eindrucksvollen Höhenzügen, die sich bis auf über 2.500 Meter Höhe erheben. Der bedeutendste Fluss in Rumänien ist die Donau, die im großen Donaudelta ins Schwarze Meer führt und zu den wichtigsten Verkehrswegen von Rumänien gehört. Das Donaudelta ist UNESCO Weltkulturerbe, hier liegt auch das weltweit größte Schilfrohrgebiet. Für Reisende in Rumänien gibt es viele sehenswürdige Anlaufpunkte, so zum Beispiel die Hauptstadt Bukarest, aber auch Sibiu, das im Jahr 2007 Europäische Kulturhauptstadt war. Ebenfalls interessant ist Timisoara, das auch als „Klein Wien“ bezeichnet wird. Grund für den Beinamen ist die Altstadt mit ihren barocken und klassizistischen Elementen. Die Natur in Rumänien ist durch viele National- und Naturparks geschützt, allerdings fehlt in der Regierung und auch innerhalb der Bevölkerung häufig das Bewusstsein für die Bedeutung dieser Schutzgebiete. Die Küsten des Schwarzen Meers geben Raum für ausgedehnte und immer noch kostengünstige Badeurlaube. Die Strände mit ihrem feinen Sand schließen direkt im Süden an das Donaudelta an. An der Küste sehenswerte Städte sind die Hafenstadt Constanta oder Mamaia, das auch als Riviera des Ostens bezeichnet wird. Wer in Rumänien üppige Natur erleben will, sollte Apuseni besuchen. Die Westkarpaten werden auch Land der Grünen Berge genannt und bieten neben viel Ruhe eine nahezu unberührte Natur.

Mit dem Mietwagen durch Rumänien

Eine Rundreise mit dem Mietwagen durch Rumänien startet zum Beispiel in Bukarest. In Bran kann die Burg des legendären Fürsten Dracula besichtigt werden, Brasov, Gheorghieni, Sovata und Bazna sind weitere mögliche Ziele. In Sovata sollte man sich Zeit für die Thermalbäder nehmen, von Bazna aus ist ein Tagesausflug nach Medias zu empfehlen. Die Margaretenkirche, das archäologische Museum und die größte Kirchenburg Rumäniens sind hier die prägnantesten Sehenswürdigkeiten. Von Bazna führt die Fahrt mit dem Mietwagen weiter nach Sibiu, durch das Olt-Tal geht es mit einem Stopp am Kloster Cozia zurück in die Region Bukarest.

Weitere Reiseziele in Rumänien

Beliebte Reiseziele

Nützliche Tipps

Soziale Netzwerke

Loadig Image Waiting Image