Mit dem Mietwagen durch diae Landschaften von Norwegen

Norwegen ist Teil der skandinavischen Halbinsel. Zahlreiche Urlauber erkunden die spektakulären Landschaftsformationen, viele wählen dazu eine Rundreise mit dem Mietwagen. Besonders die Fjorde haben es den Touristen angetan. Entlang der zerklüfteten Küstenlinie geht es mit dem Leihwagen, der zum Beispiel bei einer Autovermietung in Bergen oder Oslo in Empfang genommen wurde, bis weit in den Norden in Richtung Trondheim oder noch weiter hinauf nach Tromsoe – mit der Hoffnung, einen Blick auf das Nordlicht zu erhaschen, das sich besonders in Spätherbst und Spätwinter zeigt. Doch auch die restlichen Teile des Landes sind einen Besuch per günstigem Mietwagen wird.

Norwegen – Viel mehr als nur Fjorde

Norwegen liegt in der Westhälfte der skandinavischen Halbinsel, die östliche Grenze wird von Schweden markiert, Finnland und Russland grenzen im Nordosten an das nordeuropäische Land. Gebirgsketten, karge Hochebenen und eine ca. 25.000 Kilometer lange, vielfach gefältelte Küstenlinie prägen Norwegens Landschaft, vorgelagert im Atlantik liegen geschätzte 150.000 Inseln, von denen die bekanntesten die Lofoten und die Vesteralen sind.

Das Landesinnere ist ebenfalls wasserreich: Hohe Wasserfälle und fischreiche Flüsse bestimmen das Bild. Das Klima an der Westküste ist feucht und mild, Grund dafür ist der Nordatlantikstrom. An der Westseite des Gebirgszuges regnet es häufig, die Stadt Bergen zählt zu den regenreichsten Städten in ganz Europa. Norwegen gliedert sich in unterschiedliche Zonen. Neben der Westküste mit ihren Fjorden und dem milden Klima unterteilt sich das Land in Zentralnorwegen, der Region rund um das geschichtsträchtige Trondheim mit seinen bekannten Holzbauten. In Nordnorwegen überstrahlt die Mitternachtssonne das Land, die Landschaft ist vielfältig und das Nordkap, der nördlichste Punkt Europas, nicht mehr weit. In dieser Region liegt Tromsoe, das auch als Paris des Nordens bezeichnet wird.

Südnorwegen bietet dem Besucher eine Mischung aus Küstenorten und Hafenstädten, abwechslungsreichen Landschaften und vielen Freizeitangeboten. Im Landesinneren gibt es die Möglichkeit zu wandern, oder in den fischreichen Seen zu angeln. In Ostnorwegen schließlich variiert die Landschaft zwischen Ebene und hohen Bergen. Oslo, Tonsberg und der größte norwegische See sind hier angesiedelt. Hier rund um die Hauptstadt des Landes leben auch die meisten Norweger.

Leihwagen mieten und Norwegen entdecken

Ein günstiger Mietwagen macht den Urlauber im Reiseland flexibel. Mit einem Leihwagen aus Oslo, Bergen oder einer der anderen größeren Städte Norwegens hat der Reisende die Möglichkeit, Norwegen im ganz eigenen Tempo zu entdecken. Wer die Westküste des Landes erkunden möchte, startet in Oslo. Dort steht bei einer Autovermietung der Leihwagen bereits bereit. Die Reise führt nach Molde bis nach Bergen, immer an der Küste entlang und mit genügend Zeit, das Auto stehenzulassen und zu Fuß die steilen Küsten zu erforschen. Von Bergen aus geht es zum Hardangerfjord, dem Obstgarten Norwegens. Weiter führt die Reise nach Gol und in einem Bogen wieder zurück nach Oslo.

Weitere Reiseziele in Norwegen

Beliebte Reiseziele

Nützliche Tipps

Soziale Netzwerke

Loadig Image Waiting Image