Neuseeland mit dem Leihwagen bereisen

Der Inselstaat Neuseeland im Pazifik ist ein beliebtes Ziel für Reisende aus aller Welt. Wer nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder als Bagpacker unterwegs sein will, kann alternativ einen Mietwagen buchen und dieses schöne Land entdecken. Je nachdem, welchen Teil des Landes man bereisen möchte und an welchem Flughafen man ankommt, können Autos billig in Auckland, Christchurch, Picton, Queenstown oder Wellington gebucht werden.

Der Standard der Straßen in Neuseeland ist in der Regel hoch. Dies erleichtert die Gewöhnung an den im Land üblichen Linksverkehr, die bekannten Verkehrsregeln gelten dementsprechend seitenverkehrt. Die Höchstgeschwindigkeit in den Städten beträgt 50 km/h, wer Überland fährt, darf maximal 100 km/h auf dem Mietwagen Tacho sehen.

Naturwunder Neuseeland

Neuseeland steht weltweit für seine große Anzahl an Naturphänomenen. Die Inseln beherbergen aktive Vulkane ebenso wie urwüchsige Wälder und großflächige Gletscher; die Küstenlinien werden teilweise von Fjorden zerklüftet; tiefe Höhle und wunderschöne Strände gehören ebenfalls zum landschaftlichen Repertoire. Neuseeland teilt sich in eine Nord- und eine Südinsel, die durch die Cookstraße getrennt sind. Neben diesen Inseln gibt es etwa 700 weitere, die teilweise bewohnt sind und direkt vor der Küste liegen, teilweise aber auch bis zu 1.000 Kilometer entfernt sind.

Die nördliche Insel ist die dichter besiedelte, etwa 75% aller Neuseeländer siedeln im Norden Neuseelands, hier liegt auch die Hauptstadt Wellington. Auch Neuseelands größte Stadt, Auckland, hat ihren Standort auf der Nordinsel. Die Südinsel ist etwas größer, parallel zur Westküste verlaufen die Neuseeländischen Alpen, mit dem über 3.700 Meter hohen Mount Cook.

Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im Land, wobei es besonders beliebte Ziele gibt. Dazu gehören zum Beispiel der Kurort Rotorua mit seinen Thermalfeldern und Geysiren; die Bay oft Islands mit ihren zahlreichen Freizeitmöglichkeiten oder die Waitomo Caves, die bekannt sind für ihre Glowworms, die in den Höhlen an der Decke hängen und bläuliches Licht verbreiten. Im Zentrum der Nordinsel liegt der Tongariro-Nationalpark, der gleichzeitig Weltkultur- und Weltnaturerbe der UNESCO ist. Innerhalb des Parks findet der Besucher mehrere Maori-Kultstätten und einige aktive Vulkane. Zugang zum Park erhält man über die Orte National Park Village oder Ohakune, die direkt an der Grenze liegen.

Rundreise durch Neuseeland – Abenteuer mit dem Mietwagen

Um Neuseeland mit dem Mietwagen zu durchreisen braucht man Zeit. Mindestens drei, besser vier Wochen sollte man einplanen, will man die Hauptinseln zumindest in Ansätzen erleben. Eine mögliche Route führt von Auckland – dort kann bei der Ankunft am Flughafen der Mietwagen in Empfang genommen werden – über die Bay of Islands, den Tongariro Nationalpark, Wellington und den Fox-Gletscher bis nach Akaroa in der Nähe von Christchurch auf der Südinsel. In der Bucht von Akaroa leben die seltenen Hector-Delfine, die nur dort zu finden sind. Bei der Autovermietung in Christchurch kann das Mietfahrzeug abgegeben und der Rückflug am Ende der Neuseelandreise angetreten werden.


Mietwagen in Neuseeland

Neuseeland stellt alles auf den Kopf: Von der Autovermietung aus unterwegs auf der anderen Seite des Globus ... "Seitenverkehrt" - In Neuseeland fahren Sie mit Ihrem Mietwagen im Linksverkehr. Fahrzeuge, die von rechts kommen, haben beim Linksabbiegen Vorfahrt. "Keine Eile" - Wenn nicht anders beschildert, gilt auf den Hauptverkehrsstraßen für Ihren rental car Tempolimit 100 km/h und in Ortschaften 50 km/h. "Erst die anderen" - An Kreuzungen mit einem Stop- oder "Give way"-Schild haben die anderen vor Ihrem Leihwagen Vorfahrt. Auch auf vielen einspurigen Brücken kann es sein, dass Sie erst den Gegenverkehr passieren lassen müssen. "Spurtreue" - Die meisten Straßen sind zweispurig mit Überholspuren in regelmäßigen Abständen. Befindet sich auf Ihrer Seite des Mittelstreifens eine durchgängige gelbe Linie, dürfen Sie diese mit Ihrem Ferienwagen nicht überfahren: die Linie zeigt an, dass das Überholen hier zu gefährlich ist. "Ungewohnte Verhältnisse" - Bei unbefestigten Schotterstraßen kann die Staubentwicklung die Sicht einschränken, sodass Sie mit Ihrem Mietwagen entsprechend langsam fahren sollten. Bei winterlichen Straßenverhältnissen ist vor allem in gebirgigen Gegenden Vorsicht geboten. Auf Überlandfahrten kann Ihnen schon mal ein Tier auf der Fahrbahn begegnen.


Traumrouten mit dem Mietwagen in Neuseeland

Von Coromandel führt Sie der Statehighway SH25 über Kuaotunu und Whitianga Beach in Ihrem Mietwagen zum "Hot Water Beach" (75 km), wo Sie sich am Strand Ihren eigenen Thermalpool buddeln können. Weiter über den SH25 geht es nach Whangmata (60 km). Direkt in der Stadtmitte finden Sie das "Coast Restaurant" mit feinem Essen und gutem Wein. Dann bringt Sie der SH25 nach Waihi (30 km): eine kleine Stadt, in der noch heute Gold abgebaut wird. Über den SH2 und SH26 gelangen Sie nach Thames (53 km), wo die Goldgräbergeschichte lebendig gehalten wird und samstags der Wochenmarkt lockt. Über den SH25 geht es zurück nach Coromandel (56 km).

Weitere Reiseziele in Neuseeland

Beliebte Reiseziele

Nützliche Tipps

Soziale Netzwerke

Loadig Image Waiting Image