Autovermietungen Neapel

Neapel gehört neben Rom und Mailand zu den größten Städten Italiens. In der Metropole selbst sowie in der Umgebung der Stadt kommt man bestens mit dem Mietwagen auf den gut ausgebauten Straßen voran. Allerdings muss man gerade als deutscher Urlauber sehr umsichtig fahren, da die Neapolitaner es mit den Verkehrsregeln nicht sehr genau nehmen. Wer mit dem Flugzeug oder auch per Bahn in der Großstadt ankommt, sollte, was den Mietwagen angeht, bereits vorgesorgt haben. Per Online Buchung über mietwagenvergleich.de kann das Fahrzeug rechtzeitig und kostengünstig reserviert werden und steht bei der Ankunft an der gewählten Autovermietung in Neapel bereit.

Neapel – Die Königin Süditaliens

Neapel liegt direkt am gleichnamigen Golf an der Westküste Italiens. Die Weltstadt gilt als heimliche Hauptstadt des Landes, zum einen durch ihre Größe, zum anderen aber auch durch ihre traditionsreiche Vergangenheit. Rund um die Stadt gibt es Thermalquellen und fruchtbare Landschaften – ein Resultat der vulkanischen Aktivitäten in dieser Region. Deshalb ist die Gegend am Golf von Neapel schon immer dicht besiedelt gewesen – der Gefahr von Vulkanausbrüchen zum Trotz. Besonders der Vesuv, der wohl berühmteste Vulkan Italiens, sorgt durch seine Ausbrüche für Katastrophen. Kunst und Kultur haben in Neapel eine uralte Tradition und machen die Stadt zum beliebten Reiseziel. Der historische Stadtkern ist UNESCO Weltkulturerbe, generell gilt Neapel als eine der schönsten Städte in Europa. Zahlreiche Burgen und Palazzi sind ebenso attraktive Sight-Seeing-Ziele wie die Kirchen und Kathedralen, die das Stadtbild prägen. Die Museen der Stadt sollten vor allem die Hobbyhistoriker nicht verpassen. Im Museo Archeologico Nazionale lagern bedeutende archäologische Funde aus Pompeji und Herculaneum. Im Museo Nazionale di Capodimonte kann man Gemälde betrachten, die zum Teil aus dem 13. Jahrhundert stammen. Weiterhin sehenswert ist die Galleria Umberto I, eine große Einkaufspassage aus dem 19. Jahrhundert, die Funicolare, die Standseilbahnen oder das Verwaltungszentrum Centro Direzionale, das 1994 von einem japanischen Architekten geplant und realisiert wurde. 

Neapels Umgebung mit dem Mietwagen erkunden

Neapel ist eine chaotische Stadt, vor allem dann, wenn man sie mit dem Mietwagen durchfährt. Wer sich vom Trubel erholen möchte, hat viele Möglichkeiten. Die Inseln Capri, Ischia oder Procida können mit der Fähre erreicht werden, Parkplätze für den Mietwagen gibt es am Hafen. Tagesausflüge nach Posillipo mit seinen noblen Villen oder aber nach Vico Equense, einem Städtchen, das auf der Straße nach Sorrent liegt, bieten Sehenswertes und Entspannung gleichermaßen. Die Amalfiküste ist zwar etwas weiter entfernt, die Küstenstraße, die Küstenorte und schließlich „die schönste Küste der Welt“ sind eine Reise wert.

Weitere Reiseziele in Italien

Beliebte Reiseziele

Nützliche Tipps

Soziale Netzwerke

Loadig Image Waiting Image