Mietwagen in Narbonne reservieren

Im Süden Frankreichs, recht dicht an der Grenze zu Spanien liegt die Stadt Narbonne am Canal de la Robine. Einen besonderen Status hatte die Stadt schon früh, da sie die erste römische Kolonie bildete, die nicht in Italien lag. Möchte man Stadt und Umgebung erkunden, sollte man sich einen Mietwagen in Narbonne reservieren. Günstige Leihwagen sind über mietwagenvergleich.de erhältlich, bei frühzeitiger Buchung ist häufig der Mietwagen günstiger zu mieten als bei einer Autovermietung in Narbonne vor Ort. Möchte man seinen Urlaub in Narbonne verbringen, gibt es verschiedene Anreisemöglichkeiten, so zum Beispiel mit dem Flugzeug. Man kommt in Montpellier oder Toulouse an und kann von dort aus mit dem Mietwagen direkt nach Narbonne weiterfahren.

Narbonne – Römische Kolonie im alten Gallien

Die Via Domitia war die erste Römerstraße auf gallischem Gebiet und wurde um 118 vor Christus errichtet. Zeitgleich bauten die Römer die „Colonia Narbo Martius“ – das heutige Narbonne. Die Römerstraße verband Italien mit Spanien, bei Narbonne kreuzte sie die Via Aquitania, die über Toulouse und Bordeaux bis zum Atlantik führte. Eine der größten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist die Kathedrale Saint Just. Das Sakralgebäude wurde im 13. Jahrhundert begonnen, allerdings bis auf den Chor nie fertiggestellt. Heutet bildet die Bauruine zusammen mit den Resten römischer Bausubstanz ein beeindruckendes Ensemble. Die Kathedrale gehört zu den historischen Monumenten Frankreichs, besonders die Höhe des Chors ist bemerkenswert: Mit 41 Metern gehört er zu den höchsten im Land. Narbonne war ehemals Sitz des Erzbischofs, wurde jedoch dann Carcassonne zugegliedert. In der Nähe der Kathedrale können die Reste eines „Horreums“ besichtigt werden, das ist ein Kornspeicher im Erdboden. Vor dem Rathaus der Stadt findet man Reste der alten Römerstraße. Über den Canal de la Robine führt ein weiteres Bauwerk aus römischer Zeit: Der Pont des Marchands ist eine Brücke, die eine Ladenzeile trägt. 

Naturpark bei Narbonne – Naturerlebnisse mit dem Mietwagen

Der Naturpark Narbonnaise en Méditerranée ist ein etwa 80.000 Hektar großes Areal bei Narbonne, das eine Vielzahl von Landschaftsformen umfasst. Man findet Küstenstreifen am Mittelmeer, Feuchtgebiete, Dünen, aber auch Waldflächen und Weingärten. Mit dem Mietwagen kann man dort viele schöne Naturziele anfahren und von dort aus ausgiebige Wanderungen unternehmen. Ein guter Startpunkt ist die Parkverwaltung, die ihren Sitz in Montplaisir hat. Dort erhält man Informationen und Karten zu empfehlenswerten Zielen, die mit dem Mietwagen von Narbonne aus gut zu erreichen sind. Wendet man sich von der Stadt aus Richtung Südwesten, gelangt man in die Pyrenäen.

Weitere Reiseziele in Frankreich

Beliebte Reiseziele

Nützliche Tipps

Soziale Netzwerke

Loadig Image Waiting Image