Marokko erleben –Urlaub in Nordwestafrika mit dem Mietwagen

Mit einer Reise nach Marokko erlebt man Afrika und ist doch auch Europa noch so nah. Mit dem Mietwagen lässt sich dieses exotische, facettenreiche Land besonders gut erforschen. Autovermietungen in Marokko gibt es unter anderem in Agadir, Casablanca und Marrakesch. Von dort aus startet der Reisende auf den marokkanischen Straßen zu einer bezaubernden Reise durch eine wechselhafte Landschaft. Wer seinen Urlaub gut und günstig planen möchte, kann bereits vor dem Urlaub über mietwagenvergleich.de in Marokko ein Auto mieten. Wer auf den Straßen unterwegs ist, sollte die Verkehrsregeln beachten: In Ortschaften gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h, auf Landstraßen darf man 60 km/h fahren, die Promillegrenze liegt bei 0,0.

Königreich Marokko – gleich hinter der Straße von Gibraltar

Nirgends sind sich Afrika und Europa näher als am Gibraltar, eine schmale Wasserstraße trennt die Iberische Halbinsel vom afrikanischen Kontinent. Marokko grenzt an Mittelmeer und Atlantik und stößt auf seiner Landesseite im Osten an Algerien. Die Südgrenze liegt irgendwo in der Westsahara, wo genau, wird sich erst nach einem Referendarium der Vereinten Nationen klären lassen. Die Landschaft des – für Afrika verhältnismäßig kleinen – Landes ist in verschiedene Zonen unterteilt. Im Norden und Westen liegen die Küstenregionen, ähnlich wie auf der Iberischen Halbinsel in Spanien gibt es eine Meseta, ein weitflächiges Hochland, hoher Atlas, mittlerer Atlas und Rifgebirge bilden die Bergregion, im nordöstlichen Grenzgebiet finden sich Plateaulandschaften, der Randbereich zur Sahara wird von sogenannten Beckenlandschaften geprägt. Die Hauptstadt Marokkos ist Rabbat, die bei weitem größte Stadt ist Casablanca, südlich von Rabbat und direkt an der Atlantikküste gelegen. Marrakesch, die Perle des Südens liegt im Südwesten am Fuß des Hohen Atlas, die Altstadt ist UNESCO Weltkulturerbe; weitere Welterbestätten in Marokko sind neben anderen die Medina von Fés, die portugiesische Stadt Mazagan oder die Ausgrabungsstätte Volubilis. Die südliche Hafenstadt Agadir ist touristisch stark erschlossen und dementsprechend von Hotelanlagen und Kunsthandwerk geprägt. Von Agadir aus werden zahlreiche Tagesausflüge, zum Beispiel in die Gebirgsregionen von Atlasgebirge und Antiatlas organisiert.

Rundreisen durch Marokko mit dem günstigen Leihwagen

Wer sich mit dem Mietwagen aufmacht, um Marokko zu entdecken, findet im nördlichen Teil gut ausgebaute Straßen vor, im Süden des Landes dagegen sind Sandpisten die Regel, ein Allradfahrzeug ist als Leihwagen unbedingt zu empfehlen. Ohnehin sollte man sich bereits vor Urlaubsbeginn für eine Reiseroute entscheiden, welche Ziele man mit dem Leihwagen anfährt, hängt von den persönlichen Interessen ab. So ist eine Städtereise zu den marokkanischen „Königsstädten“ denkbar. Agadir, Casablanca, Rabbat, Fes, Marrakesch – sie alle bieten alte und neue Sehenswürdigkeiten aus den Hochzeiten des Königreiches. Wen die Einsamkeit der Wüste und Berge lockt, kann den Süden mit dem Auto erkunden. Auch hier startet die Reise von Marrakesch aus und führt in den Hohen Atlas, über die Straße der Kasbahs nach Tinerhir und durch die spektakuläre Todra-Schlucht zu den Draa-Oasen, in die Souss-Ebene und das Ammeln Tal.

Weitere Reiseziele in Marokko

Beliebte Reiseziele

Nützliche Tipps

Soziale Netzwerke

Loadig Image Waiting Image