Leihwagen in Kalamata

Kalamata gehört zu den Zentren auf der griechischen Peloponnes. Einen Mietwagen für Kalamata bucht man optimalerweise nicht erst vor Ort, sondern bereits im Zuge der Urlaubsplanung. Vor allem dann, wenn man die Stadt im Süden Griechenlands in der Saison besucht, sichert man sich so das Wunschfahrzeug zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Kalamata erreicht man von Deutschland aus über den Flughafen Athen. Von dort fährt ein Bus-Express in die Stadt. Ebenso ist es möglich, bereits dort den Mietwagen für Kalamata in Empfang zu nehmen und die Strecke vom Flughafen bis zur Stadt mit dem Auto zu fahren. Man sollte für diese Fahrt etwa vier Stunden einplanen. Eventuell kann man auch von Deutschland aus den Flughafen bei Kalamata direkt anfliegen. Diese Option muss allerdings speziell angefragt werden.

Kalamata auf der Peloponnes

Kalamata liegt in Messenien auf der Peloponnes, im Süden von Griechenland. Die größte Stadt der Halbinsel ist Patras. Die Hafenstadt Kalamata liegt direkt am Meer und ist eine wichtige Hafenstadt. Überragt wird sie von einer Burg, die bereits im 13. Jahrhundert entstanden ist. Unterhalb der Burg liegt die Altstadt, dort findet sich auch ein Nonnenkloster, das für seine Seidenstoffe berühmt ist und die Einkaufsstraße Aristmenos. Kalamata ist ein Eldorado für alle Besucher, die Kirchen lieben, es gibt eine Menge davon, die älteste ist die Apostelkirche. Sie stammt wie die Burg der Stadt aus dem 13. Jahrhundert. In den Museen der Stadt, dem archäologischen und dem Volkskundemuseum erfährt der Besucher viel über die Geschichte der Stadt, auch das Eisenbahnmuseum ist interessant. In der Marina der Stadt können die dort liegenden Yachten besichtigt werden. 1986 wurde Kalamata durch ein Erdbeben stark zerstört, die Schäden sind heute noch sichtbar. Aus diesem Grund sind viele der Gebäude dort relativ modern. Im Amphitheater der Burg findet jedes Jahr im Sommer ein Festival mit Konzerten und Aufführungen statt.

Kalamata und die Peloponnes – Erkundungsfahrten mit dem Mietwagen

Von Kalamata aus, kann man die nähere Umgebung gut mit dem Mietwagen erkunden. Gerade dann, wenn kein Badewetter ist, lohnt sich eine Fahrt in die Berge, dort stößt man zum Beispiel auf Altomira, ein verlassenes Bergdorf. Hält man sich von Kalamata aus Richtung Norden, erreicht man nach etwa einer Stunde einen Apollotempel, wendet man sich mit dem Mietwagen in Richtung Mistras fährt man durch das Taygetos-Gebirge, dessen höchster Gipfel der Hagios Ilias mit einer Höhe von 2.407 Metern ist. Dieser Berg ist der höchste auf der Peloponnes Halbinsel.

Weitere Reiseziele in Griechenland

Beliebte Reiseziele

Nützliche Tipps

Soziale Netzwerke

Loadig Image Waiting Image