Mit dem Mietwagen auf den Straßen von Island

Island ist der zweitgrößte Inselstaat Europas. Wer die größte Vulkaninsel der Welt mit dem Mietwagen erkundet, stößt auf bemerkenswerte und einzigartige Naturschauspiele. Autovermietungen in Island gibt es zum Beispiel in den Städten Keflavik und Rykjavik. Über mietwagenvergleich.de kann der Mietwagen günstig direkt von Deutschland aus gebucht werden. Die Anreise nach Island erfolgt mit der Fähre oder dem Flugzeug, gelandet werden kann in vielen verschiedenen isländischen Städten. Von dort aus startet der Urlauber mit dem günstigen Leihwagen und macht sich auf, das fremdartige Land direkt am nördlichen Polarkreis kennenzulernen. In Island gibt es keine Autobahnen. Für Tagesausflüge oder Rundreisen mit dem Mietwagen benutzt man die Ringstraße Nr. 1, die Island umrundet oder eine der Haupt- und Nebenstraßen, die bis hinein in die Fjorde führen.

Vulkaninsel und Inselstaat im Nordatlantik – Island

Die Insel Island wird von seinen Vulkanen und dem allgegenwärtigen Wasser geprägt. Flüsse, Seen und Wasserfälle durchschneiden das Land, die Küstenlinie, die fast 5.000 Kilometer lang ist, wird von Fjorden verfranst, durch die das Meerwasser weit ins Land hineinströmt. Auf Island findet man auch den Gletscher mit dem größten Eisvolumen in Europa. Der Vatnajökull hat eine Eiskappe, die teilweise bis zu einem Kilometer dick ist. Aufgrund der teilweise unwirtlichen Bedingungen, zum Beispiel auf den isländischen Hochebenen, leben die meisten Menschen in diesem dünn besiedelten Land in und um die Hauptstadt Rykjavik. Um sich auf der Insel zu orientieren, lässt sich Island in verschiedene Zonen einteilen. Im Südwesten Islands auf der Halbinsel Rykjanes ist das landschaftliche Highlight die berühmte Blaue Lagune, im Südland konzentriert sich aufgrund des milden Klimas der Tourismus, hier liegen auch das Geysirgebiet und der Wasserfall Gullfoss. Wer mit der Fähre nach Island kommt, stößt als erstes auf die Ostfjorde, die sich tief ins Land schneiden. Im Norden Islands finden sich rund um den See Myvatn viele Touristenattraktionen und sieht man sich in Westisland um, kommt man in eine abgeschiedene Gegend, in der einsame Fjorde und die Halbinsel Snæfellsnes zu bewundern sind. Wer auf Abenteuerreise gehen möchte, besucht das isländische Hochland – mit dem normalen Mietwagen kommt man dort allerdings nicht hin, es ist schon ein Geländewagen, um diese unwirtliche und abgelegene Gegend zu erreichen. Alternativ kann man die Region zu Fuß oder auf dem Rücken eines Islandponys auf einer mehrtägigen, geführten Tour erforschen.

Rundreisen in Island – mit dem Mietwagen die Insel entdecken

Ob Rundreise oder Standortreise vom Urlaubsdomizil aus – in Island lässt sich mit dem günstigen Leihwagen so einiges entdecken. Ein prima Ausgangspunkt ist die Hauptstadt Rykjavik. Von dort aus können Land und Leute bei einer Rundreise über Borgarnes, Fludir und Klaustur viele der schönsten Ecken der Insel und einige historische Stätten gestreift werden. Sehenswerte Ausflugsziele für eine Tour mit dem Mietwagen sind weiterhin der Nationalpark Skaftafell, Gletscherlagune Jökulsárlón oder die Vulkane Hekla & Eyjafjallajökull.

Weitere Reiseziele in Island

Beliebte Reiseziele

Nützliche Tipps

Soziale Netzwerke

Loadig Image Waiting Image