Günstige Mietwagen für Genua buchen

Genua in Norditalien ist die Hauptstadt von Ligurien und ein beliebtes Anlaufziel für Urlauber. Mit einem günstigen Leihwagen von mietwagenvergleich.de können Sie die Stadt selbst, aber auch das ligurische Umland ganz im eigenen Tempo entdecken. Bei der Autovermietung in Genua erhalten Sie ebenfalls Fahrzeuge, häufig ist bei einer frühzeitigen Reservierung von Deutschland aus der Mietwagen günstiger. Kommt man mit dem Flugzeug in der Küstenstadt an, dann steht das Fahrzeug am Flughafen bereit, der etwa sechs Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt. Weitere Autovermietungen gibt es innerhalb des Stadtgebietes. Durch die Stadt führt die italienische Autobahn A12. Über diese Hauptverkehrsader gelangt man in viele wichtige norditalienische Städte wie Carrara, Viareggio, Lucca, Cecina oder Sestri Levante; die Hafenstädte La Spezia und Livorno sind ebenfalls über die A12 zu erreichen.

Seeluft und internationales Ambiente in Genua

Genua liegt an der Mittelmeerküste, im Rücken den Apennin, von dem die Stadt allerdings durch zwei tiefe Täler abgeschnitten wird. Dies hat dazu geführt, dass sich das komplette Stadtgebiet zum Meer hin ausgerichtet hat. Wer von Mailand aus mit dem Zug nach Genua reist, bekommt das sehr deutlich demonstriert. Nachdem man mehrere Minuten lang durch den dunklen Berg gefahren ist, liegen ganz plötzlich Genua und das Mittelmeer vor einem. Genua ist eine typische Hafenstadt mit einem beeindruckenden historischen Zentrum. Die Altstadt gehört zu den größten in Europa und dehnt sich rund um die Kathedrale San Lorenzo aus. Im Jahr 2004 wurde Genua – zeitgleich mit dem französischen Lille – zur Kulturstadt. In Vorbereitung auf diese Auszeichnung fanden großräumige Sanierungs- und Restaurierungsmaßnahmen statt. Davon profitiert die Innenstadt von Genua noch heute ungemein. Besonders berühmt in Genua sind die Paläste wie der Palazzo Ducale, der ehemalige Dogenpalast, oder der Palazzo San Giorgio. Wer Genua besucht, sollte eine Fahrt mit der Lokalbahn ins 20 Kilometer entfernte Casella einplanen. Von dort aus kann man das Hinterland, das aus einer anderen Zeit zu stammen scheint, ausgiebig erkunden. 

Das Umland von Genua mit dem Mietwagen erkunden

Genua verlässt man wie gesagt am besten über die A12. Je nachdem, welche Orte man besichtigen will, wendet man sich entlang der Küste nach Norden oder Süden. In knapp zwei Stunden hat man Mailand erreicht, im Piemont hinter dem Apennin liegt der „Parco Naturale delle Capanne di Marcarolo“, ein Naturpark. Wer einen Tagesausflug nach Frankreich machen möchte, ist in etwa zwei bis drei Stunden im französischen Nizza oder auch in Cannes angelangt.

Weitere Reiseziele in Italien

Beliebte Reiseziele

Nützliche Tipps

Soziale Netzwerke

Loadig Image Waiting Image